MusikNews

Bring The Noise #1

Die neue Rubrik BRING THE NOISE trägt Musik aus Leipzig zusammen, die auf RAP CIRCUS zwar keinen Platz in den News finden konnte, aber trotzdem zum Magazin passt. Egal ob Remix, Instrumental oder was auch immer – BRING THE NOISE liefert die Extra-Portion Sound.

Radio Raheem Part – Odd Job, Lun & DJ Lukutz

Odd Job von den Funkverteidigern kommt mit einem Remix für den Leipziger Lun um die Ecke. Der Original-Part war ursprünglich auf einem Track von Lun und Katharsis zu finden, der deutlich Gitarren-lastiger daherkam. Die Scratches im Remix stammen von DJ Lukutz. Gleichzeitig kündigte Odd Job für Sommer 2016 ein neues Release namens „Reset“ an, was schon einmal rein namentlich eine Verbindung zu seinem 2013er Release „Preset“ ergeben würde.

Melodic – Sand der Zeit (Video: Stylus)

Leipzigs Stylus MC, der neben seinem Rap-Game auch als Videoproduzent im deutschen Untergrund unterwegs ist, hat mit Rapper & Beatmaker Melodic ein Musikvideo gedreht. Melodic ist übrigens auch auf der neuen Platte von Stylus MC mit einer Produktion vertreten. Mehr Infos dazu findet ihr im INSIDE TRACKS zum Album „Für das Spiel“.

Smoked Out Productions – „Bok Bok“ (IAMPAUL Remix)

IAMPAUL hat einen Remix zum 1995er Track „Bok Bok“ von Smoked Out Productions geschustert. Rollt!

crssspace – „hestillnotkno“ (Instrumental)

crssspace mit einem verspulten Instrumental-Stück. Direkt aus der SP-404.

Trettmann – „Hotline Bling“

Trettmann mit einem Remix zum Drake-Song „Hotline Bling Bling“ (der wiederum ein Remix der D.R.A.M.-Single „Cha Cha“ war). Der Trettmann-Remix gibt mögliche Antworten auf die Fragen, die Drake sich in besagtem Track in gewohnt selbstmitleidigem Sing-Sang stellt. Besser hör auf den Mann, Drizzy!

Vorheriger Artikel

Omik K. signt bei Wolfpack Entertainment

Nächster Artikel

Galerie: Morlockk Dilemma live in Leipzig (16.10.2015)