LeipzigMusikNewsVideo-Leipzig

Trettmann – Neues Video, neuer Style

„Neuer Tag, neues Glück, neues Kush im Grinder.“ Alles auf Null bei Ronny Trettmann. Der Leipziger Musiker trennt sich nicht nur von seinem Stereotyp-behafteten Vornamen und ist ab sofort („nur noch“) als Trettmann unterwegs. Nein, er kündigt mit seiner neuen Videosingle „Was Solls“ auch eine musikalische Neuorientierung an.

Ostdeutscher Reggae war und ist nicht das, wofür der Leipziger stehe, heißt es in einem Statement zum Video. Und doch will Trettmann seinen inhaltlichen und ästhetischen Roots in Jamaika treu bleiben – auch wenn er sich künftig stärker an Popcaan oder Young Thug orientieren wird. So jedenfalls die Ankündigung.


Der neue Song, der im übrigen Megaloh featured und von Teka produziert wurde, sprüht dabei vor Freiheit von Konventionen und Zwängen. Kein Konto in der Schweiz? „Was solls!“ Kein Videodreh in Miami? „Was solls!“ Hier zählen ab sofort andere Werte – alles das eben, was man bereits hat und das einem keiner nehmen kann. „Warum soll ich vergessen wo ich herkomm? Ich schreib nen Song und mach die Mutti stolz.“ Bodenständig und sympathisch, dieser Trettmann.

Vorheriger Artikel

Stylus MC - 'YesYesYoShit' (Video)

Nächster Artikel

Morlockk Dilemma - 'Ehrencodex / Meisterwerk'